Kindgerechte Weihnachtskrippen – Krippen speziell für die Kleinen

Fast ist es schon wieder so weit. Das Jahr ging auch 2013 wieder rasend um und schon bald sind die Innenstädte in eine weihanchtliche Stimmung getaucht. Das ist dann auch 2013 wieder genau der richtige Zeitpunkt um die heimische Krippenlandschaften zu überarbeiten, auszubauen oder überhaupt erst einmal zu „basteln“. Wer Kinder hat kennt allerdings ein spezielles Problem nur zu gut: welche Weihnachtskrippe ist eigentlich kindgerecht, vielleicht sogar babygerecht, und damit eine schöne Krippe für die Tochter oder den Sohn?

Kindgerechte Weihnachtskrippen vorgestellt

Eine erste Weihnachtskrippe, die gerade bei jungen Familien sehr beliebt ist, habe ich unter dem Namen „Ostheimer Weihnachtskrippe“ schon einmal vorgestellt. Gefragt nach einem persönlichen „Krippentipp“ würde ich die Krippen von Ostheimer auch immer wieder empfehlen. Denn die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Zunächst einmal sind die Ostheimer Krippenfiguren keinesfalls scharfkantig. Das ist schon einmal ein wichtiges Kriterium für die meisten Eltern. Denn logisch ist, dass gerade Krippenfiguren nur im Dezember und Anfang Januar aufgestellt werden. Kinder finden so etwas natürlich hochspannend. Da wird die schöne teure Figur schon einmal in die Hand genommen und genauer inspiziert. Scharfe Kanten schaffen hier ein potentielles Verletzungsrisiko, dass man besser nicht eingehen sollte. Diesen und viele weitere nützliche Hinweise kann man übrigens auch bei Babyrocks.de, einem Fachportal für stolze Eltern, nochmals nachlesen.

Bunt gewinnt!

Der zweite, und meiner Meinung nach wirklich tragende Grund, für den Griff zur Ostheimerkrippe ist deren Bemalung bzw. Einfärbung. Kinder mögen meiner Erfahrung nach einfach ruhige aber starke Farben. Die modern geschnittenen Figuren von Ostheimer treffen hier einfach den Geschmack von wohl sehr vielen Menschen. Alternativen dazu möchte ich aber natürlich auch nicht vorenthalten. Deshalb hier noch zwei weitere Möglichkeiten für diejenigen die eine kindgerechte Krippe zu Weihnachten suchen:

  • Georg Krippe
  • Ulrich Bernardi Krippe

Georg Krippe: ohne scharfe Kanten, bunt

Georg Krippe

Aus echtem Ahornholz geschnitzt ist die Georg Krippe. Sie zeichnet sich ebenfalls durch die große Anzahl an verfügbaren Krippenfiguren und deren liebevolle Farbgestaltung aus. Preislich sind sind die Georg Figuren absolut erschwinglich, was ja sicher nicht unwichtig ist. Für eine einzelne Figur muss man – natürlich abhängig von Einfärbung und Größe – circa 5 bis 20 Euro einplanen. Im Vergleich etwa zur Anri Karl Kuolt Krippe bewegt sich die Krippeserie also schon im günstigeren Preissegment. Hier kann dann auch mal etwas kaputt gehen ohne dass man gleich mehrere hundert Euro reinvestieren muss.

Ulrich Bernardi Krippe: auch für Kinder geeignet

Ulrich Bernardi Krippe

Die Ulrich Bernadi Krippen-Serie wurde hier schon einmal vorgestellt. Auch sie kann man meiner Meinung nach als kindgerechte Krippe bezeichnen. Die hl. Familie aus der Bernardi Serie kostet allerdings schon einmal mehr als 150€. Dafür erhält man aber auch den entsprechenden Gegenwert. Es gibt sie in den Ausführungen Ahorn natur gewachst und handbemalt. Man erhält also entsprechende Qualität und ganz sicher einmalig tolle Figuren für die heimische Krippenlandschaft!

Jetzt Kommentieren!